Fauna

Die Pyrenäen-Gämse

Aufgrund ihres Namens könnten Sie nun glauben, dass diese Gämsen nur in den Pyrenäen leben. Nun, so ist das aber nicht. Pyrenäen-Gämsen leben auch im nördlichen Spanien, im Kantabrischen Gebirge sowie im mittelitalienischen Apennin und in den Alpen….

Weiterlesen »

Er ist wieder auf dem Vormarsch

Kaum ein Vogel ist derart mit Vorurteilen belastet wie der Mönchsgeier. Majestätisch, sagen die einen, abstoßend die anderen. Wir wollen versuchen, Ihnen diesen Vogel näher zu bringen, denn er hat durchaus einen berechtigten Platz in der Vogelwelt und ist von großem Nutzen.

Weiterlesen »

Geckos in Spanien

Geckos gibt es nicht ausschließlich bei uns in Spanien. Auch in Uruguay, Kalifornien und auf den Kanaren sind sie beheimatet. Die Artenvielfalt ist sehr groß. Von klein etwa 1,6 cm bis mittelgroß etwa 40 cm ist bei Geckos alles möglich. Wenn Sie in Ihrem Urlaub einen Gecko sehen, was durchaus im Bereich des Möglichen liegt, dann schauen Sie ihn einfach von Weitem an, denn Geckos sind extrem scheu und flüchten sich sofort in die nächste Ritze. An ihrer Spaltpupille erkennen Sie, dass Geckos nachtaktive Reptilien sind. Tagsüber kommen sie aber gerne hervor…

Weiterlesen »

Der Pardelluchs

Wieder beschäftigen wir uns mit einer Tierart, die Sie nur auf unserer Halbinsel oder noch in Portugal vorfinden. Und wieder ist es eine stark vor dem Aussterben bedrohte Tierart. Ja – und wieder ist es der Mensch, der in seinem grenzenlosen Egoismus dafür verantwortlich ist. Der Pardelluchs ist eine eigenständige Art und…

Weiterlesen »

Stierkämpfe, ein tödliches, traditionelles Kulturerbe

Uns ist bewusst, dass dieses Thema auf ganz unterschiedliche Meinungen trifft. Trotzdem möchten wir es aufgreifen, denn es gehört zur spanischen Kultur. Wir persönlich sind Gegner dieser traditionellen Kämpfe, werden aber versuchen neutral zu bleiben, auch wenn es uns ein bisserl schwerfällt.

Weiterlesen »

Der Eisvogel – ein schillernder Edelstein

Zugegeben, der Eisvogel ist nicht allein auf unserem Mist gewachsen. Er kommt eher in weiten Teilen Europas, aber auch in Asien und im westlichen Nordafrika vor. Dennoch finden wir diesen hübschen kleinen Vogel erwähnenswert und ein bisschen ist er auch unser Vogel, denn auch in unserem schönen Spanien ist er auffindbar. Eisvögel benötigen während des ganzen Jahres offenes Süßwasser. Der Eisvogel kann sowohl Zugvogel als auch Standvogel sein. Das ist abhängig vom Standort, in dem er sich aufhält.

Weiterlesen »

Der Iberien-Steinbock: unspektakulär – und doch schön

Einst war der Iberien-Steinbock weit verbreitet. In den Pyrenäen sowie auf vielen Bergketten Spaniens und Portugals konnten Sie auf diese kleinen Böckchen stoßen. Platz ist ja auch genug da, doch der Mensch hängte sich lieber die Hörner stolz in sein Wohnzimmer. „Glück auf“ den Jägern, denn die sind Hauptursache dafür, dass die gesamte Art heute stark bedroht ist. Der portugiesische Steinbock, der Pyrenäen-Steinbock und auch der iberische Steinbock sind allesamt bereits ausgestorben. Das letzte Tier starb am 6. Januar 2000. Ein trauriger Tag, so finden wir. Der Grund für das Aussterben: die schön geschwungenen Hörner. Dadurch sind sie für Jäger „unwiderstehlich“. Super. Jeder tierliebe Leser dieses Artikels wird wohl dabei die gleichen Gedanken haben wie wir.

Weiterlesen »

Ein scheuer Zeitgenosse

In der Nähe von Villanueva gibt es eine Versorgungsstation für die Bären. Hier dreht sich alles um die medizinische Versorgung und um die Überwachung des Wildbestandes. Leider treiben noch immer Wilderer ihr Unwesen und auch Fallensteller sind für junge Bären gefährlich. Eigentlich wollen die umliegenden Bauern mit ihren Fallen die Wildschweine fernhalten, doch auch andere Tiere finden hier den Tod. Die Ranger müssen etwa 1000 km Fläche kontrollieren. Das ist fast unmöglich. Hier helfen nur Aufklärungsarbeit und die Hoffnung auf Einsicht.

Weiterlesen »