Der Eisvogel – ein schillernder Edelstein

 

Zugegeben, der Eisvogel ist nicht allein auf unserem Mist gewachsen. Er kommt eher in weiten Teilen Europas, aber auch in Asien und im westlichen Nordafrika vor. Dennoch finden wir diesen hübschen kleinen Vogel erwähnenswert und ein bisschen ist er auch unser Vogel, denn auch in unserem schönen Spanien ist er auffindbar. Eisvögel benötigen während des ganzen Jahres offenes Süßwasser. Der Eisvogel kann sowohl Zugvogel als auch Standvogel sein. Das ist abhängig vom Standort, in dem er sich aufhält.

Wenn sie brüten, bevorzugen sie die Nähe des Meeres und dies haben wir in Spanien reichlich zu bieten. Sein Name hat im eigentlichen Sinne des Wortes nichts mit Eis zu tun. Es ist eher hergeleitet von dem sehr alten Wort “eisan”, was soviel bedeutet wie „schillernd“ oder „glänzend“. Und wenn Sie sich diesen kleinen Fratz anschauen, passt das auch haargenau auf sein Gefieder. Kaum zu glauben, dass ein so hübscher kleiner Vogel ein Nachkomme der Flugsaurier ist. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Schauen wir weiter auf den Eisvogel.

 

Woran erkennen Sie einen Eisvogel?

 

Oh, das ist einfach. Wenn sich etwas durch die Luft bewegt und Sie denken das war ein fliegender Edelstein, dann war das ganz sicher ein Eisvogel. Sein Bauch ist mit einem knalligen Orange gefärbt und sein Rücken schillert je nach Lichteinfall in leuchtenden Blautönen. Sie haben einen verhältnismäßig langen kräftigen Schnabel, der bei den Jungs schwarz ist und bei den Mädeln einen rötlichen Ansatz hat. Insgesamt hat der Eisvogel einen kurzen gedrungenen Körper mit einem kurzen Schwanz. Auch seine Beinchen sind recht kurz geraten. Seine Körpergröße misst gerademal etwa 17 cm und sein Gewicht liegt bei etwa 40 Gramm.

 

Das Ergebnis ihrer Liebe

 

Der Eisvogel kann 2-3 mal im Jahr brüten und das tut er von Mai bis August. 5-7 Eier legen die kleinen Schwerenöter ins Nest und brüten dann etwa 21 Tage an diesen rum. Nach weiteren ca. 25 Tagen verabschieden sich die Eltern von den Kleinen, um die nächsten Nachkommen zu zeugen. Da kommt man ins Schwitzen.

Vor allem ER hat so manches Mal richtig viel zu tun, denn obwohl Eisvögel in einer monogamen Ehe leben, lebt ER leider, leider auch gerne mal zwei Leben. Oftmals, mehrere Kilometer voneinander entfernt, hält ER sich zwei Frauen. Halten wir ihm wenigstens zugute, dass er sich auch um beide Nachzuchten kümmert. Emsig flattert er von einem Nest zum anderen und füttert im Wechsel seine Brut.

%d Bloggern gefällt das: