Geckos in Spanien

Geckos gibt es nicht ausschließlich bei uns in Spanien. Auch in Uruguay, Kalifornien und auf den Kanaren sind sie beheimatet. Die Artenvielfalt ist sehr groß. Von klein etwa 1,6 cm bis mittelgroß etwa 40 cm ist bei Geckos alles möglich. Wenn Sie in Ihrem Urlaub einen Gecko sehen, was durchaus im Bereich des Möglichen liegt, dann schauen Sie ihn einfach von Weitem an, denn Geckos sind extrem scheu und flüchten sich sofort in die nächste Ritze. An ihrer Spaltpupille erkennen Sie, dass Geckos nachtaktive Reptilien sind. Tagsüber kommen sie aber gerne hervor, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Es gibt aber auch tagaktive Geckos, die Sie an ihrer runden Pupille erkennen können. Da Geckos gerne Winterschlaf halten, bekommen Sie sie zu dieser Zeit eher nicht zu Gesicht.

Geckos im Terrarium

Der Gecko ist ein sehr beliebter Mitbewohner in unserem Zuhause. Doch was müssen Sie beachten, wenn Sie sich einen solchen Winzling ins Haus holen möchten? Generell gilt bei der Bestimmung des Terrariums, je größer desto besser. Geckos in zu kleinen Terrarien fühlen sich nicht wohl und so werden Sie an Ihrem neuen Mitbewohner wenig bis keinen Spaß haben. Auch empfiehlt es sich mindestens zwei Geckos zu halten, denn auch Geckos möchten nicht ihr Leben lang alleine sein. Bei der Haltung von zwei Geckos sollten die Maße des Terrariums nicht weniger als 60 x 40 x 60 sein. Ganz wichtig sind Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Terrarium.

Das Terrarium Ihres Mitbewohners

Leider findet man im Handel eher selten größere Terrarien, sodass es sich empfiehlt, selber eines zu bauen. Das ist gar nicht so schwer und relativ kostengünstig zu bewerkstelligen. Wenn Sie also nicht über zwei komplett linke Hände verfügen, müssten Sie das hinbekommen. Ansonsten gibt es ja noch die Möglichkeit eins bauen zu lassen. Im Internet finden Sie viele Tipps und Anleitungen zum Selbstbau. Achten müssen Sie auf jeden Fall darauf, dass es im Terrarium einen Teich oder kleinen Wasserlauf hat. Genauso wichtig sind die Inneneinrichtung sowie die Wandgestaltung.
Am besten lassen Sie sich vorab von einem Kenner beraten oder durchlesen Sie das Internet sehr aufmerksam.
Geckos sind keine Schmusetiere. Wenn Sie sich Geckos halten möchten, dann aus Spaß am Beobachten. Einen Gecko aus dem Terrarium zu nehmen, um ihn zu streicheln oder Ähnliches, kann zur Folge haben, dass er ihnen entwischt. Und einen Gecko wieder einzufangen gestaltet sich mehr als schwierig. Es wäre schade um Ihren kleinen Mitbewohner, denn womöglich verendet er irgendwo. Also besser nur schauen, nicht streicheln. Aber Geckos zu beobachten macht wirklich viel Freude, das können wir garantieren.

%d Bloggern gefällt das: