Landingpage – espagna.de –

Ratgeber & Reiseführer für Spanien Leben und Arbeiten in Spanien Über uns Wir sind bestrebt, Ihnen umfassende Informationen zur Verfügung zu stellen, damit Sie für Ihren Urlaub bestens gerüstet sind. Über ein Feedback freuen wir uns natürlich sehr, auch mit Kritik können wir umgehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, jede Frage wird beantwortet, spanisches … Weiterlesen

Ratgeber und Reiseführer für Spanien

Spanien Ratgeber und Reiseführer Leben, Arbeiten und Investieren in Spanien Spaniens Kultur und Wirtschaft​ Treten Sie ein in unser Ratgeber & Reiseführer für Spanien Wir sind bestrebt, Ihnen umfassende Informationen zur Verfügung zu stellen, damit Sie für Ihren Urlaub bestens gerüstet sind. Über ein Feedback freuen wir uns natürlich sehr, auch mit Kritik können wir … Weiterlesen

Insel Formentera

Mehr als 20 km weiße, strahlende Sandstrände laden zum Sonnenbaden und Erholen ein. Die Baleareninsel wird von dem klarsten Wasser des Mittelmeeres umspült. Dazu gesellt sich unberührte, idyllische Natur, so weit das Auge auch reicht. Insbesondere wegen der Ursprünglichkeit und Ruhe wissen Urlauber dieses Inselparadies zu schätzen. Aufgrund der Nähe zu Ibiza sind zudem abwechslungsreiche Tagesausflüge möglich.

Provinz Huesca Teil 1

Direkt an der Grenze zu Frankreich liegt Huesca und das ist damit die nördlichste Provinz Spaniens.
Im Süden grenzt sie an Zaragoza, im Nordwesten an die Provinz Pamplona und im Osten an das katalonische Lleida.

Hauptstadt Saragossa Teil 1

Die Region zählt zu den am wenigsten besiedelten Regionen Spaniens. Die Hälfte aller Einwohner lebt in der größten Stadt und zugleich Hauptstadt der Gemeinschaft: Saragossa.
Aragonien nimmt fast 10% der gesamten spanischen Landmasse ein und doch leben hier nur knapp 3% aller spanischen Einwohner. So leben auf einen km² Fläche nur etwa 28 Menschen. Nun, das nenne ich mal überschaubar.

Provinz Navarra Teil 2

An erster Stelle sei natürlich der Jakobsweg genannt. 240 Kilometer verläuft er auf der Halbinsel und Navarra ist das Tor zu Spanien. Der König von Navarra Sancho III. der Große erklärte ihn im 11. Jahrhundert zum offiziellen Pilgerweg unter dem Namen “Französischer Weg”.