Formentera

Insel Formentera

 

[amazon_link asins=’3896622919′ template=’ProductAd’ store=’espagna-21′ marketplace=’DE’ link_id=’63a912e7-ec8c-11e6-8afd-c5903d183969′] Mit einer Länge von 19 km und etwa 83 km³ ist Formentera die zweitkleinste Insel der spanischen Autonomen Region, die bewohnt wird. Zusammen mit Ibiza und weiteren Inseln bildet sie die Pityusen Inselgruppe. Hauptort der Insel Formentera ist San Francisco Javier. Dort befindet sich auch unter anderem der Sitz der Verwaltung. Insgesamt wird sie von 11.545 Menschen bewohnt. Auch wenn es sich um eine kleine Insel handelt, bietet sie für Touristen alles, was von einer Ferieninsel gewünscht wird.

 

Wissenswertes über Formentera

 

Formentera Strand

Mehr als 20 km weiße, strahlende Sandstrände laden zum Sonnenbaden und Erholen ein. Die Baleareninsel wird von dem klarsten Wasser des Mittelmeeres umspült. Dazu gesellt sich unberührte, idyllische Natur, so weit das Auge auch reicht. Insbesondere wegen der Ursprünglichkeit und Ruhe wissen Urlauber dieses Inselparadies zu schätzen. Aufgrund der Nähe zu Ibiza sind zudem abwechslungsreiche Tagesausflüge möglich.

 

Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten und Unternehmungen

 

Wer von Massentourismus, überlaufenen Stränden und betrunkenen Urlaubern nichts wissen möchte, ist auf der Insel Formentera richtig. Ruhe und Beschaulichkeit sind hier zugegen. Touristen können sich in idyllischem Ambiente der Entspannung hingeben und das Wetter genießen. Es gibt auf der Insel auch einige Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Neben dem Enthologischen Museum gibt es viele Leucht- und Wachtürme aber auch Höhlen und viele Orte, die einfach bezaubernd sind. Aufgrund der Natürlichkeit und der ursprünglichen Landschaft bietet sich Formentera für Spaziergänge und Wanderungen an.

 

Wer noch mehr erleben möchte, dem sind Ausflüge nach San Fernando und San Francisco Javier zu empfehlen. San Fernando ist sozusagen der Mittelpunkt der Insel. Eine schöne Kirche lässt sich besichtigen und ansonsten finden immer wieder Veranstaltungen statt. San Francisco Javier ist die Hauptstadt von Formentera und bietet neben Museen die Möglichkeit, sich auf Shoppingtour zu begeben. Auch Ibiza ist nicht weit entfernt. Hier lohnt sich vor allen Dingen ein Tagesausflug, um all die spannenden Orte der benachbarten Insel einmal zu erkunden.

 

Feste und Feierlichkeiten auf der Insel

[amazon_link asins=’3899538293′ template=’ProductAd’ store=’espagna-21′ marketplace=’DE’ link_id=’adea1ff6-ec8b-11e6-83a4-afe707778453′]

Der Einfluss der Hippies, die in den 60er Jahren die Insel entdeckt haben, ist noch immer spürbar. So klein die Insel auch sein mag, hier finden immer wieder interessante Veranstaltungen statt. Am 1. März ist der Tag der Balearen und die gesamte Insel feiert mit Musik, Volkstänzen und gutem Essen. Sant Ferran ist am 30. Mai und findet auf dem Kirchplatz statt. Die Krönung ist das Feuerwerk, das gezündet wird. Am 25. Juli ehrt die ganze Insel den heiligen Schutzpatron. Abgesehen davon finden oftmals Kulturveranstaltungen, Musikevents und andere Feierlichkeiten statt, die für Abwechslung sorgen.

 

Kulinarische Highlights auf Formentera

 

Die kulinarische Vielfalt auf Formentera ist sehr ansprechend. Das angesagte Mirador auf La Mola ist ein beliebtes Restaurant, das neben exklusiven Speisen vor allen Dingen einen atemberaubenden Blick auf die Insel offenbart. Inseltypische Gerichte gibt es viele. Unbedingt probieren sollten Sie Arroz marinero. Dabei handelt es sich um Reis, Fisch und Schalentiere. Serviert wird das Gericht in einem Tontopf. Ohnehin sind die Fischgerichte besonders schmackhaft und sollten unbedingt einmal gekostet werden. Auch bei den Getränken warten einheimische Spezialitäten. Als Aperitif hat sich dere Palo eingebürgert. Der Likör mit Aromen der Chinarinde und des Enzians wird mit kristallisiertem Zucker verfeinert und zusammen mit einer Zitronenscheibe gereicht.

%d Bloggern gefällt das: