Die kanarische Inselwelt…geheimnisvoll und verlockend

 

Die kanarische Inselwelt im östlichen Atlantik wirkt unberührt, geheimnisvoll und verlockend.
Fuerteventura, als zweitgrößte Insel der Kanaren, welche nur 100 km von der afrikanischen Küste entfernt liegt, erweist sich seit vielen Jahren als ein beliebtes Urlaubsziel und empfängt jährlich tausende Besucher.

 

Beginn einer außergewöhnlichen Naturlandschaft

Geologisch betrachtet gehört die kanarische Insel zu Afrika. Ein geringer Teil dieser Inselgruppe ist bereits vor 22 Millionen Jahren entstanden und vulkanischem Ursprungs.

Im Zuge der spanischen Eroberung, im 15. Jahrhundert, unterliegt Fuerteventura dessen Hoheitsgebiet und ist heute der spanischen Provinz Las Palmas zugehörig. Von Wind und Wetter geprägt, hat sich die ursprüngliche üppige Vegetation der Insel verändert, dennoch lassen große Salzwiesen, Gräser und Steilküsten auf die damalige Flora schließen.

Heute überzeugen große Sanddünengebiete mit endlosen, weißen Sandstränden, eindrucksvolle Naturschutzgebiete, eine vielfältige Unterwasserwelt und Palmenoasen.

 

Insel für Ruhesuchende und Badeurlauber!

Große Touristenzentren lassen sich in allen Himmelsrichtungen der Insel finden. Zwei Tage benötigt man in etwa, um die gesamte Insel zu erkunden. Beliebt ist unter anderen Corallejo, im Norden der Insel, wobei hier schon mal einige Lavasteine im ufernahen Gewässer an den Füßen picken könnten.

Anders verhält es sich in der steinfreien Badeoase im südlichen Costa Palma oder auf der Halbinsel Jandia. Vermutlich lassen sich auch Preisunterschiede auf die Gegebenheiten der Regionen zurückführen. So wird sich der nördliche Teil der Insel etwas günstiger gestalten.
Geprägt von einem mediterranen-subtropischen Klima sind angenehme und ausgeglichene Witterungsverhältnisse vorherrschend. Regentage sind eigentlich auszuschließen, dafür gibt es reichlich Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius, nur selten fällt das Thermometer in den Wintermonaten unter 18 Grad Celsius. Aber Achtung, es brennt die Sahara Sonne, so ist auf ausreichenden Sonnenschutz unbedingt zu achten!

Im Osten der Küste liegt die sehenswerte Hauptstadt Puerto del Rosario und der reizvolle Ort Caleta de Fuste.

 

Familienfreundlich und kulturell!

Fuerteventura hat an jeder Stelle der Insel viel zu bieten. Ein Paradies für Surfer und Badehungrige, aber auch für Wanderer und Kulturinteressierte. So trifft man auf die geheimnisvolle Villa Winter in Cofete, oder auf das Wrack der American Star, das Salzmuseum Salinas del Carmen und natürlich auf faszinierende Naturschutzgebiete. Die Lavahöhle in Cueva schafft bleibende Eindrücke.

Segeln, Surfen, Tauchen oder einfach nur die Seele an den wunderschönen Stränden baumeln lassen, das ist Fuerteventura mit Schönwettergarantie.

%d Bloggern gefällt das: