Eine Investition für Ihre Gesundheit

Die Costa Blanca – oder auch Orangenküste

 

Mindestens 300 Sonnentage und über 3000 Sonnenstunden im Jahr, Regen mancherorts ein unbekanntes Phänomen…., ja wir sind an der Costa Blanca!

200 km ist diese spanische Mittelmeerküste lang, sie grenzt im Norden an Katalonien und im Süden an Murcia. Den schönsten und attraktivsten Abschnitt dieser Küste finden Sie zwischen Dénia und Benidorm auf einer Länge von 60 km. Besonderes Markenzeichen sind die traumhaften weißen Strände und die Orangenbäume. Das mediterrane Klima und die vielfältigen Attraktionen ziehen jedes Jahr mehr Touristen hierher. Jede Menge Freizeitparks, Golfplätze, Museen und Theater locken mit ihren Angeboten. Aber auch landschaftlich ist die Küste von großer Vielfalt. Einerseits finden Sie hier wunderschöne Sand-, Kiesel- und Steinstrände, andererseits spektakuläre Steilküsten und Kaps, die direkt ins Meer ragen. Parallel dazu verlaufen die Gebirgs- und Hügelketten mit ihren steil auslaufenden Felsenklippen. In den Sommermonaten kann das Thermometer schon mal bis auf 40 Grad Celsius klettern. Bei der sehr geringen Luftfeuchtigkeit sind diese Temperaturen jedoch gut erträglich. In den Wintermonaten sinkt die Temperatur kaum unter angenehme 17 Grad Celsius.

 

Eine Investition für Ihre Gesundheit

 

Wussten Sie, dass die Costa Blanca das beste und gesündeste Klima der Welt zu bieten hat? Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat dies bescheinigt. An der Costa Blanca befinden Sie sich in einem heilklimatischen Kurgebiet allererster Güte. Rheuma, Gicht und Atemwegserkrankungen finden hier Heilung. Grund dafür sind hauptsächlich die ausbleibenden Wechsel zwischen Hochs und Tiefs. Aber auch das Sonnenlicht ist nachweislich Balsam für die Seele. Die Küste hat heilende Wirkung, darüber sind sich Mediziner weltweit einig.

Schon seit den 50er Jahren siedeln sich Deutsche in dieser Region Spaniens an. Anfangs waren es hauptsächlich Nazi-Verbrecher, die unter Franco Schutz vor Verfolgung fanden. Doch mit der Demokratisierung des Landes und dem damit einhergehenden Wirtschaftsaufschwung wuchs die Tourismus-Industrie und viele Europäer, darunter auch viele Deutsche, wanderten seither hierhin aus, um ihr Glück zu machen oder ihren Lebensabend in diesem herrlichen Klima zu genießen.

 

Die Orangenküste

 

Die Costa Blanca ist das ganze Jahr hindurch eine blühende Küste. Die Haupterntezeit für Mandarinen und Orangen ist von Oktober bis April. Eine besondere Augenweide ist auch die Mandelblüte von Januar bis März. Die Kultur und die Natur der Küste gehen Hand in Hand. Die blühende Landschaft präsentiert sich voller mediterraner Exotik. Dank der stets präsenten Sonne gedeihen hier Zitronen, Orangen, Mimosen, Dattelpalmen, Mandel- und Feigenbäume und Oliven. Agaven, Feigenkakteen sowie leuchtender Hibiskus und Bougainvilleen vor weißen Hausfassaden runden das Bild der Costa Blanca perfekt ab.

%d Bloggern gefällt das: