Autonome Gemeinschaft Aragonien – Provinz Zaragoza Teil 1

 

Wissenswertes zur Provinz

Inmitten der autonomen Region Aragonien liegt die Provinz Zaragoza, zu deutsch: Saragossa. Wer hier seinen Urlaub verbringt, hat es nicht auf Strand- und Badeurlaub abgesehen. Nein, wenn Sie hierher reisen, dann wegen der faszinierenden Natur und/oder den vielen historischen Bauwerken, welche die Region auf ihren über 17.000 km² Fläche reichlich zu bieten hat. Die gleichnamige Hauptstadt der Provinz bildet das historische Zentrum und ist die einzige Großstadt der gesamten Region. Zugleich ist sie größter Wirtschaftsmotor.
Viele Kulturen prägten im Laufe der Jahrhunderte diese Region. Noch deutlich sichtbar ist der starke arabische Einfluss in den zahlreichen Minaretten und Moscheen. Diese Zeugnisse der islamischen Besatzung versuchte man im Mittelalter abzudecken, indem man seinerseits unzählige christliche Bauwerke auferstehen ließ. Zwar dominieren christliche Bauwerke die Region, dennoch sind die alten islamischen Bauwerke nicht ganz verloren gegangen. Vor allem Bauten der Romanik sind umfassend vertreten. Allein in Daroca finden Sie ein ganzes Gebäudeensemble der islamischen und christlichen Baukunst. Wegen dieser historischen Relikte wurde der Ortskern unter Denkmalschutz gestellt. Auch Bauwerke der Zisterzienserkunst sind in der Region auffallend reichhaltig gestreut.

Für Wanderer und Weinliebhaber

In der Provinz Zaragoza gibt es unzählige Naturparks wie auch Wanderrouten. Der Moncayo ist mit einer Höhe von 2373 m der höchstgelegene Punkt der iberischen Gebirgskette. Der gleichnamige Naturpark zu seinen Füßen gehört zur Sierra del Moncayo. Seine landschaftliche Vielfalt ist beeindruckend. Auf seinen Gipfeln finden Sie Reste von Gletschern und in seinen Hängen üppige Wälder mit Buchen, Eichen, Kiefer sowie Wacholder. Natürlich ist auch die Fauna entsprechend vielfältig.
Am Fuße der Sierra del Moncayo befindet sich die Route durch das Weinbaugebiet Campo de Borja. Der Anbau von Wein und Oliven ist für diese Gegend typisch. Vier Rebsorten finden in dem vorherrschenden Klima ihre Bestimmung: Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Garnacha. Unzählige Kellereien prägen die Gegend, schließlich blickt sie auf achthundert Jahre Weintradition zurück. Die Speisen und die Weine dieser Region harmonieren erstklassig.
Die Provinz liegt am Ebro. Das Tal des Ebro ist extrem fruchtbar und es bewässert die Provinz. Der Ebro ist bedingt durch seine zahlreichen Zuflüsse der wasserreichste Fluss Spaniens. Dieser Umstand ist verantwortlich für die üppige Natur der Region.

%d Bloggern gefällt das: