Surfen in Spanien

 

Wavetours schult Surfer in Spanien

 

Kristallklares Wasser, ein feiner, goldgelber Sandstrand und eine traumhafte Kulisse im Hintergrund, das sind die Zutaten für einen herrlichen Urlaub. Dass das beliebte Sonnenland Spanien dies alles bietet, ist hinlänglich bekannt. Wer einmal Spaniens wilde Küsten besucht hat, der weiß, dass sich die Tropfen des Meeres wie kleine Kristalle auf der Haut anfühlen, dass der Wind den Körper zart umschmeichelt und dass sich der Sand anfühlt wie eine Wolke.

Wer jedoch ein ultimatives Freiheitsgefühl erleben möchte, sollte den Wind des Atlantischen Ozeans und dessen Auftrieb zu einem Ritt auf den Wellen nutzen. Jetzt nicht gleich an der Paella verschlucken, Wellenreiten und Surfen lassen sich lernen und ein Surfurlaub gehört immerhin zu jenen Erlebnissen, die nie mehr vergessen werden. Perfekte Rahmenbedingungen bietet Wavetours an. Die Profis schulen Anfänger und Fortgeschrittene im Umgang mit dem Surfbrett seit 1993 mit einem beachtlichen Erfolg.

Landeier, die es bisher höchstens geschafft haben, den großen Zeh in einen Baggersee zu tauchen, sind bei Wavetours herzlich willkommen, denn surfen lernen kann jeder, zumal sich ausschließlich lizenzierte Profis um die Schüler kümmern. Eine Besonderheit ist die Sorgfalt, mit denen die angehenden Wassersportler surfen oder wellenreiten lernen. Die Tipps und Tricks werden nicht einfach im Vorübergehen verraten, nein, mit Argusaugen wachen die Trainer über ihre Schüler. Im theoretischen Teil hilft eine Videoanalyse höchst effektiv.

Langre, das ist ein kleines, bezauberndes Städtchen in Kantabrien an der spanischen Nordküste. Hier zeigt sich Spanien von einer seiner schönsten Seiten, vom Massentourismus unentdeckt und mit einer Landschaft gesegnet, die einem den Atem raubt. Genau hier hat Wavetours ein Surfcamp mit allem Drum und Dran eingerichtet. Ausrüstung, Unterkunft, Verpflegung, diese drei elementar wichtigen Dinge sind in dem Surfurlaub bereits enthalten, entspannter kann wellenreiten lernen nicht sein.

Die Atlantische Südküste wäre angenehmer? Bitteschön: in El Palmar an der Costa de la Luz in Andalusien wehen heiße Winde aus Afrika über den Atlantik und auch hier finden durch die erfahrenen Coaches von Wavetours Surfkurse statt. Natürlich geht es in einem Surfurlaub hauptsächlich ums Surfen, aber die Veranstalter bieten noch viel mehr. Yoga, damit die aufgeregte Seele wieder ins Gleichgewicht kommt, golfen oder reiten, nicht auf den Wellen, sondern auf einem stolzen andalusischen Pferd. Wann geht´s los in den Surfurlaub nach Spanien?

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: