Sprachreise nach Spanien

 

Vorbereitung auf eine Sprachreise nach Spanien?

Spanisch lernen liegt im Trend. Auf der einen Seite liegt das am Tourismus. Spanien ist schon lange ein Traumziel für Deutsche und auch die spanischsprachigen Länder Südamerikas bauen ihre Infrastrukturen für Touristen aus und locken jedes Jahr mehr Besucher.
Das Lernen der spanischen Sprache aber bringt auch berufliche Vorteile. Die wirtschaftlichen Beziehungen mit den oben genannten Ländern vertiefen sich stetig. Eine gute Vorbereitung ist dennoch Pflicht, um den Sprachurlaub sinnvoll zu nutzen.

Erfahrungen austauschen

Die Nutzung sozialer Netzwerke und auch das Internet können helfen, sich über Spanien zu informieren. Dabei kann es beispielsweise um Sprachschulen gehen, die empfohlen werden, oder es wird ein Augenmerk auf die Unterbringung gelegt. Wertvolle Informationen können so im Vorfeld gesammelt werden.

Sprach Test machen

Leichter Spanisch lernen mit Grips. Bevor ein Sprachurlaub begonnen wird, ist eine Einstufung sehr sinnvoll. Wer noch nie mit der spanischen Sprache in Berührung gekommen ist, der kann bedenkenlos einen Grundkurs besuchen. Alle anderen sollten sich an der Schule zu einem Sprachtest anmelden. Internetseiten, aber auch Volkshochschulen bieten diese ebenfalls kostenlose an.
Wer Interesse daran hat, sich vorzubereiten und zumindest die Grundlagen zu lernen, der sollte dies mit Sprachunterricht tun. Im gratis Voice Chat kann man vielleicht mit verschiedenen Menschen sprechen, aber die direkte Variante mit Sprachlehrer ist deutlich sinnvoller.

Kosten einplanen

Wer sich auf das Lernen der spanischen Sprache und nicht auf die täglichen Abrechnungen konzentrieren möchte, der sollte sich schon im Vorfeld Gedanken zu den Kosten machen.
Die Hauptkostentreiber bei diesem Unterfangen sind:

·      die Sprachschule

·      Unterkunft

·      Verpflegung

·      Taschengeld

Fazit: Nirgendwo lernt man eine Sprache so gut, wie im Land, in dem diese gesprochen wird. Wer sich Gedanken über Unterkunft, den angemessenen Kurs und die Lebenskosten macht, wird den Sprachurlaub genießen können. Am Ende noch ein wertvoller Tipp: Wer sich eine WG mit Spaniern sucht, kann das Gelernte in der Praxis sofort umsetzen und üben.

%d Bloggern gefällt das: