Provinz Lleida

 

Lleida ist die größte aber auch bevölkerungsärmste Provinz in Katalonien. Mit einer Einwohnerzahl von 440.915 beträgt die Einwohnerdichte gerade einmal 37,13/km². In der gleichnamigen Hauptstadt sind aktuell 140.000 Einwohner angesiedelt. Die Region lockt vorrangig Extremsportler und Urlauber, die sich nach wilder Natur sehnen. Strandurlauber werden weniger glücklich, die Provinz Lleida verfügt nämlich als einzige Region über keinen direkten Meereszugang. Keineswegs bedeutet das allerdings, dass Sie sich langweilen würden, auf einer Fläche von rund 11.816km² dürfen Sie sich auf reichlich Natur, vielseitige Freizeitunternehmungen und beeindruckende Sehenswürdigkeiten gefasst machen.

Wissenswertes über Lleida

Wussten Sie, dass 49 v.Chr. Lleida ein militärischer Außenposten war? Unter anderem besiegte Julius Cesar hier die Truppen des Pompeius. Während die Stadt in den Jahren 713 bis 117 unter maurischer Herrschaft stand, residierten im 12. und 13. Jahrhundert königliche Herrschaften von Aragonien dort. In den folgenden Jahren musste Lleida vielen Kriegen und Belagerungen standhalten, die schließlich in den Jahren 1640 bis 1652 ihren Höhepunkt fanden. 1860 durchquerte die allererste Eisenbahn die Stadt und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der katalonische Status besiegelt.

Sehenswerte Bauwerke

Lleida kann mit historischen Bauwerken und viel Sehenswertem begeistern. Die Kathedrale Seu Vella steht an einer Stelle, an der sich bis 1203 noch eine Moschee befand. Ein beeindruckender Anblick ist auch das Castillo de Gardeney. Ein Kloster der Templer, das aus dem 12. Jahrhundert stammt und noch gut erhalten ist. Naturliebhaber kommen nicht umhin, dem National Parks Aigüestortes einen Besuch abzustatten, der einzige Nationalpark in Katalonien, der mit Tälern, über 80 Seen und Bergen ein Naturschauspiel der Sonderklasse darstellt.

Reiseziel für Wanderer, Naturliebhaber und Wintersportler

Im oberen Bereich von Lleida schlängeln sich Gebirgszüge mit Bergen von bis zu 3000 Metern in die Höhe. Es gibt beeindruckende Schluchten und riesige, märchenhafte Wälder. Sportler kommen in Lleida voll und ganz auf ihre Kosten, es gibt mehrere Unternehmen, die verschiedenste Ausflüge organisieren. Bekannt wurde die Gegend durch Canyoning. Darüber hinaus gibt es die Option, Höhlenwanderungen zu buchen. Sie können sich auf ein Mountainbike schwingen, klettern, Berge besteigen oder mit einem Kajak aufs Wasser. Erkunden Sie die Region auf die Weise, die Ihnen am ehesten zusagt, und erleben Sie die Schönheit, die Lleida zu bieten hat. Zur Wintersaison ist Lleida ein beliebtes Ziel für Wintersportler, im direkten Umkreis gibt es schließlich um die 69 Pisten.

Feste, Feierlichkeiten und Gastronomie in Lleida

Gefeiert wird in der Provinz Lleida sehr viel. Bei der Fiesta de Moros y Cristianos versammeln sich rund 700 Menschen in Kriegsuniformen, Musikvereine spielen und gefeiert wird den ganzen Tag. Die Feierlichkeiten „Aplec del Caragol“ finden immer Ende des Monats Mai statt und bestehen aus unzähligen Veranstaltungen. Mehrere Tonnen Schnecken werden nur an diesem Tag verzehrt, es gibt Wettkämpfe und andere Höhepunkte. Lleida gilt übrigens als Feinschmeckerzentrum für Schnecken, was erklärt, warum in den Restaurants viele Gerichte mit Schnecken auf der Karte zu finden sind. Fühlen Sie sich weniger zu den Schnecken hingezogen, gibt es natürlich genügend kulinarische Ausweichmöglichkeiten. Da Lleida ein bekanntes Weinanbaugebiet ist, gibt es exzellente Weine, die Sie passend zur mediterranen Küche einmal kosten sollten.

[amazon_link asins=’3899539729,3763343288,3770195361,3862070751′ template=’ProductAd’ store=’espagna-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a665b83b-e8d9-11e6-9b09-b1dd60297f85′]
%d Bloggern gefällt das: