Galizien, Fisch-Umschlagplatz von Europa

Die spanische Fischflotte ist eine der Größten in Europa. Der kalte, sauerstoff- und nahstoffreiche Atlantik beherbergt noch große Mengen an Fisch. Vom Hafen A Coruña und Vigo brechen regelmäßig zahlreiche Fischerboote auf um bis an die Küsten von Kanada ihre Fänge einzuholen. Nach Wochen auf See kehren sie mit wollen Kühlräumen zurück nach Spanien. Ein Großteil der Fänge wird ins Ausland exportiert.

Provinz Bizkaia Teil 2

Das tiefblaue kantabrische Meer und die saftigen grünen Hügel der bis zum Strand hin abfallenden Berglandschaften stehen in einem Kontrast, der für das Baskenland charakteristisch ist. Unter Touristen ist dieser Küstenstreifen als „Costa Verde“ bekannt. An der gesamten spanischen Biskayaküste befinden sich vier autonome Regionen. Galicien, Asturien, Kantabrien und das spanische Baskenland. Fast 180 km zieht sich die Küste durch die Region des Baskenlandes. Und es gibt wahrlich viel zu entdecken an diesem Küstenstreifen.

%d Bloggern gefällt das: