Sprachreise nach Spanien

Spanisch lernen liegt im Trend. Auf der einen Seite liegt das am Tourismus. Spanien ist schon lange ein Traumziel für Deutsche und auch die spanischsprachigen Länder Südamerikas bauen ihre Infrastrukturen für Touristen aus und locken jedes Jahr mehr Besucher.
Das Lernen der spanischen Sprache aber bringt auch berufliche Vorteile. Die wirtschaftlichen Beziehungen mit den oben genannten Ländern vertiefen sich stetig. Eine gute Vorbereitung ist dennoch Pflicht, um den Sprachurlaub sinnvoll zu nutzen.

Rund um Nerja

Verwinkelte Gässchen, alte Burgen und verschwiegene Höhlen sind die stillen Zeugen vorzeitlicher maurischer Kulturen rund um das „weiße Dorf“ an der Costa del Sol. Eingeschlossen zwischen den Gebirgszügen des Almijara im Norden und den rauschenden Wellen des Mittelmeeres liegt die Gemeinde Nerja ungefähr 50 Kilometer östlich von Malaga. In der kleinen Ortschaft mit seinen ungefähr 20.000 Einwohnern findet man noch Ruhe und Entspannung.

%d Bloggern gefällt das: