Die herrlichen Pinienwälder

Die Pinie ist ein kleiner Riese, denn sie kann bis zu fünfundzwanzig Meter hoch werden. Und sie braucht Platz zum Wachsen, denn ihr Stamm kann durchaus einen Durchmesser von 1,80 m erreichen. Besonders schön ist die Schirmbildung der Verästelungen, warum wir die Pinie auch gerne Schirmkiefer nennen.

Der Ratonero Bodeguero Andaluz

Um 1712 herum reiste eine Gruppe Engländer nach Andalusien – genauer, sie reisten in die autonome Provinz Cadiz. Mit auf dem damals beschwerlichen Weg führten die Briten den Glatthaar-Foxterrier. Diese englische Rasse wurde mit den einheimischen Ratoneros gekreuzt

Andalusien aus der Nähe betrachtet – Teil 4: “Cádiz”

Die andalusische Provinz Cádiz ist die südlichste Provinz in Spanien. Eingerahmt von Huelva im Nordwesten, Sevilla im Nordosten und Malaga im Osten grenzt Cádiz an das britische Überseegebiet Gibraltar, das Mittelmeer und den Atlantischen Ozean an. Cádiz erstreckt sich auf eine Fläche von 7.385 km² und kann stolz von sich behaupten, dass die Stadt Tarifa die südlichste Ortschaft auf dem europäischen Festland und der Südzipfel, die Punta de Tarifa etwa 14 Kilometer von Afrika entfernt ist.