UNESCO Weltkulterbe Alhambra, Generalife und Albaycin in Granada

Diese drei Stätten in Granada gehören zu den meist besuchten Touristenattraktionen in Spanien. Widmen wir uns zu Beginn der Stadtburg Alhambra, sie wurde 1984 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Geschichtliche Erwähnungen lassen darauf schließen, dass bereits die Römer an diesem Ort siedelten. Dann kamen die Mauren, eroberten sich die Iberische Halbinsel – und bauten eine Burg. Während der Bürgerkriege des 9. bis 12. Jahrhundert fand die Burganlage unter dem Namen “Ma’qil Ilb?ra“ – zu deutsch “Elvira-Festung” ihre Bewohner.

%d Bloggern gefällt das: