Eukalyptusbäume in Spanien

Eukalyptusbäume kommen neben Pinien besonders häufig in Spanien vor. Dreißig Prozent der Landesfläche Spaniens sind mit dichtem Wald bedeckt. Das hört sich viel an, ist aber gemessen am Flächenbewuchs früherer Jahrhunderte wenig. Seine Heimat hat der Eukalyptusbaum in Australien. Vor allem die entzückenden Koalabären betrachten seine Blätter als ihre Leibspeise. In subtropischen und mediterranen Zonen wird der Eukalyptusbaum weltweit angebaut.

Die Korkeiche

Dehesa ist der spanische Begriff für die uralten Landschaften, in denen die Korkeiche Quercus suber algarvezuhause ist. Die Korkeiche ist eine der faszinierendsten Baumarten. Allein deswegen, weil sie der einzige Baum der Welt ist, dessen Rinde Sie schälen können.

Oasen für die Seele

Vielleicht haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, was denn eigentlich einen typischen spanischen Garten ausmacht. Nun, das ist eigentlich leicht erklärt. Zunächst einmal liegt das Geheimnis in der Gestaltung und Anordnung von Elementen und Pflanzen. Zum Beispiel dürfen schattenspendende Arkaden keinesfalls fehlen. Um einen typischen spanischen Garten zu schaff…

Früchte aus Spanien

Wir Spanier haben außer unseren vielen Nationalparks und historischen Stätten noch mehr zu bieten. Mehr als dreitausend Sonnenstunden im Jahr machen unser schönes Spanien zu Europas Plantage. Entlang der Costa del Sol, von Malaga über Granada bis Almeria liegt die Wiege der subtropischen Früchte Spaniens.

Heiß begehrtes Olivenöl

Jeder von uns mag es, jeder benutzt es und jeder weiß, wie gesund es ist. Olivenöl gibt es mit Sicherheit in fast jedem Haushalt.